Kooperationsprojekt: Coaching International

Das Projekt „Coaching International“ war eine Kooperation des Zentrums für Internationales und Sprachen (ZIS) und des Career Service der Fachhochschule Brandenburg. Gemeinsam wollten ZIS und Career Service die Studierenden der Fachhochschule Brandenburg auf moderne Arbeitswelten vorbereiten und im Umgang mit anderen Kulturen fördern, um so einen Beitrag zur regionalen Fachkräftesicherung und Innovationsfähigkeit zu leisten.

1. Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen für den Berufseinstieg ausländischer Studierender und Alumni der Fachhochschule Brandenburg in den regionalen Arbeitsmarkt

Ausländische Studierende und Alumni stellen eine wichtige Zielgruppe für die regionale Fachkräftesicherung dar. Die ausländischen Studierenden an der Fachhochschule Brandenburg zeichnen sich durch diverse kulturelle Hintergründe und unterschiedliche Bildungsbiographien aus. Bildungssysteme und Arbeitsmärkte in den Herkunftsländern gestalten sich oft ganz anders als die in Deutschland, was bei den ausländischen Studierenden zu einem speziellen Beratungsbedarf im Hinblick auf den Berufseinstieg führt. Hinzu kommen ausländerrechtliche Fragestellungen zum Aufenthalt.

2. Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen für alle Studierenden der Fachhochschule Brandenburg zum Erlangen eines internationaleren Profils

Immer mehr Arbeitgeber suchen auslandserfahrene Hochschulabsolventinnen und -absolventen. Neben Fachwissen sind soziale Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse gefragt. Auch bei regionalen kleinen und mittelständischen Firmen ist Internationalisierung längst ein Thema. Auslandserfahrungen werden auch hier als Einstellungskriterium immer wichtiger. Akademische Auslandsaufenthalte tragen zur Entwicklung verschiedener Kompetenzen bei. Neben dem Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen kann ein Auslandsaufenthalt ebenso der Persönlichkeitsentwicklung dienen. Daher soll der Fokus nun noch stärker darauf gesetzt werden, den Studierenden die Vorteile eines Auslandsaufenthaltes für ihre berufliche Entwicklung zu vermitteln.

Kooperationspartner

Um den Studierenden diese Angebote zu bieten, die sie neben der fachlichen Ausbildung zur Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt benötigen, werden die vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen beider Kooperationspartner zielgruppenspezifisch konsolidiert. Der Career Service wird bei den Studierenden insbesondere mit Karrierefragen in Verbindung gesetzt und kann bereits auf eine lange Erfahrung in der Beratung und Schulung von Studierenden zu den Themen Bewerbung und Berufseinstieg zurückblicken.

Das ZIS ist Ansprechpartner für Fragen der Sprachausbildung und der Internationalisierung. Das im ZIS angesiedelte Akademische Auslandsamt ist bereits bei Aufnahme des Studiums die erste Anlaufstelle für ausländische Studierende und bleibt es für viele auch während des Studiums. Um die ausländischen Studierenden für die Unterstützungsmöglichkeiten während des Studiums und die Notwendigkeit zur gezielten Gestaltung des eigenen Karrierewegs zu sensibilisieren, spielt das Akademische Auslandsamt eine zentrale Rolle. Darüber hinaus ist das Akademische Auslandsamt Ansprechpartner für alle Studierenden, die einen akademischen Auslandsaufenthalt planen.

Projektlaufzeit

01.01.2014 – 28.02.2015

Print this pageDownload this page as PDF